Jungen-Badeshorts

Firmen wie Puma, Nike und Adidas haben es sich zur Aufgabe gemacht, funktionelle und modische Bademoden herzustellen. Besonders erfolgreich sind sie auf dem Markt der Jungen-Badeshorts. High-tech Materialien wie reine Mikrofaser oder Mikrofasermischgewebe, haben den Markt revolutioniert. Kaum aus dem Wasser raus, sind die Badeshorts schon trocken.

Jungen-Badeshorts
werden in vielen Farben und Mustern angeboten, ob ein schlichter uni Ton, ein verspieltes Motiv für die Kleinen, oder aber stylische Muster und Farben für die großen Jungs gewünscht werden, Adidas, Puma und Nike bieten alles was das Jungenherz begehrt. Jungen-Badeshorts sind zudem auch noch sehr praktisch und bequem, gehalten werden sie durch einen Kordelzug in der Taille, so können sie zum Beispiel ganz cool auf Hüfte getragen werden.

Jungen mit Bäuchlein ziehen die Shorts einfach etwas höher, durch den Kordelzug können verschiedene Weiten geschnürt werden. Das Bein der Jungen-Badeshorts ist weit und endet kurz über dem Knie, auch das Gesäßteil liegt locker über dem Po. Es kneift und zwickt also nirgendwo, da die Badeshorts nicht die Eigenschaft hat, sich nass am Körper festzusaugen. Ideal ist die Shorts auch für mollige Kinder, da sie kleine Speckröllchen gut kaschiert und fast verschwinden lässt.

Manche dieser Jungenbadeshorts sind sogar so schick, dass sie, ohne dass es auffällt im Sportunterricht getragen werden können. Auch haben sie sich für Strandspiele wie Fußball, Federball oder Volleyball bestens bewährt da sie jede Bewegung mit machen.

Der Artikel besitzt Themenrelevanz zu Adidas Badehose Badeshorts Jungen Nike Puma.