Sonnenbaden in der Schwangerschaft

Die werdende Mutter wird im Sommer am Strand, am Pool oder im Schwimmbad zwangsläufig mit der Sonne und ihrer intensiven Sonnenstrahlung konfrontiert. Die natürliche Bräunung und der Aufenthalt in der Sonne auch im bauchfreien Zustand ist nicht gefährlich, da die UV-Strahlung dem noch Ungeborenen nicht schadet. Man muss also vor der Sonne nicht flüchten, sollte sich aber über einige Dinge bewusst sein und beachten, die sich während der Schwangerschaft in dieser Hinsicht ganz einfach verändern.

Zu empfehlen ist erst einmal grundsätzlich das Tragen von Umstandsbademode, weil sie auf die spezifischen Bedürfnisse der schwangeren Frau zugeschnitten ist. Man sollte sich auch nicht der direkten Sonnenstrahlung aussetzen, ein schattiges Plätzchen oder der Aufenthalt unter einem Sonnenschirm belastet den Kreislauf deutlich weniger. Während der Schwangerschaft findet eine Hormonumstellung statt, das bedeutet, dass auch die Haut wesentlich empfindlicher reagiert, schneller rötet und zur Bildung von Pigmentflecken neigt. Da das auch das Gesicht betrifft, sollte die schwangere Frau in der Sonne auf einen Sonnenhut mit breiter Krempe nicht verzichten.

Auch auf Sonnenschutzmittel erfolgt oftmals auf Grund der Inhaltsstoffe eine veränderte Reaktion in Form einer Pigmentstörung. Daher ist vor allem hypoallergene Sonnencreme oder -öl zu empfehlen, hier ist der Parfümanteil und der Anteil an chemischen Zusatzstoffen sehr gering. Schwangere sollten dabei den Schutz mit einem Faktor von mindestens 15 wählen. Selbst bräunende Kosmetik-Produkte sind dagegen eher unbedenklich, denn sie bewirken nur eine chemische Färbung in den obersten Hautschichten. Auf den Besuch des Solariums sollte die schwangere Frau allerdings generell verzichten, da deren Auswirkungen einfach noch nicht abschließend und ausreichend untersucht wurden.

Beachtet man diese Hinweise, steht dem Sonnenbad in der Schwangerschaft nichts mehr im Wege – und für den nächsten Urlaub kann man sich dann beizeiten UV-Schutzkleidung für Babies zulegen.

Der Artikel besitzt Themenrelevanz zu Schwangerschaft Sonne Sonnenbaden Sonnencreme Sonnenhut Sonnenschirm Sonnenschutzmittel Sonnenstrahlung Umstandsbademode UV-Schutzkleidung UV-Strahlung.