Passende Accessoires für die Umstandsbademode

Die Badeanzüge, Bikinis und Tankinis haben als Umstandsbademode den Vorteil, dass sie auf die Bedürfnisse der schwangeren Frau zugeschnitten sind und demzufolge auch aus elastischen und bequemen Stoffqualitäten bestehen. Für einen ungetrübten Sonnen- und Badespaß sorgen neben der Badebekleidung auch geeignete Accessoires, zu denen der Pareo genauso gehört wie das Strandhandtuch, der Sonnenhut oder die Strandschuhe. Pareos werden oft gleich zusammen mit der Umstandsbademode angeboten, weil zum einen die Optik durch abgestimmte Dessins verbessert wird und zum anderen der Pareo eine vielseitige Verwendung zulässt, als Sichtschutz für das Wechseln der Bekleidung genauso wie das Verdecken von Babybauch oder der etwaigen Problemzone Oberschenkel, wenn es die Trägerin wünscht. Pareo-Stoffe sind leicht, atmungsaktiv und trocknen schnell, so dass sie ausgewaschen am nächsten Tag wieder Verwendung finden können .

Eine Alternative zu einengender Badebekleidung bietet sich der schwangeren Frau am Strand im Tragen einer weiten Tunika, in der sie einfach hinein schlüpfen kann mit dem Vorteil, dass durch die ungeschnürte Trageweise stets ausreichend Luft an die Haut gelangt. Dank der Entwicklung neuester Materialien haben auch die Handtücher eine neue Qualität erreicht, zunehmend beliebter sind Sand abweisende, dünne und weiche Mikrofaser-Qualitäten, die schnell trocknen und nicht nur die werdenden Mütter erfreuen.

Gegen allzu starke Sonneneinstrahlung vor allem in das Gesicht sollten Schwangere am Strand zu einen Sonnenhut mit breiter Krempe greifen, den es inzwischen in vielen Formen und Farben gibt. Bei den Strandschuhen ist der Fokus auf ein gesundes und bequem geformtes Fußbett gerichtet, bewährt haben sich auch die bequemen Crocs, die über Luftlöcher zum Atmen und Fuß freundliche Sohlen verfügen.

Der Artikel besitzt Themenrelevanz zu Accessoires Badeanzug Badebekleidung Badeschuhe Bikini Crocs Handtuch Sonnenhut Strandhandtuch Strandschuhe Tankini Tunika Umstandsbademode.