Emilio Pucci steht für bunte Drucke und die Caprihose

Das weltweit bekannte Modelabel Emilio Pucci steht in erster Linie für farbenfrohe Muster und charakteristische Drucke. Hinter dieser Marke steht der gleichnamige Mode-Designer Marchese Emilio Pucci di Barsento, der sein Modelabel im Jahr 1947 in Florenz gründete. Die Inspiration, eigene Mode-Kollektionen zu entwerfen, bekam er kurioserweise während seiner Zeit als Mitglied der Olympia.-Skimannschaft von Italien. Aus diesem Grund begann er auch, zunächst in seinem Unternehmen Sport- und speziell Skibekleidung zu vermarkten.

Doch schon bald wurde dieser Rahmen gesprengt, weil seine kreativen Ideen einen viel größeren Spielraum beanspruchten. In den fünfziger und sechziger Jahren begann auch die Zeit wo Emilio Pucci mit typischen farbenfrohen Drucken sein Markenzeichen fixierte. Auch in der Bade- und Strandmode setzte er dadurch neue Akzente. Inspiriert von den Fischern der italienischen Insel Capri gilt er als Erfinder der heute nach wie vor modisch-aktuellen Caprihose. Im Jahr 1992 verstarb Emilio Pucci, aber nicht sein Label, das in Familienbesitz blieb und durch die Mitarbeit bedeutender Designer die Tradition der Modemarke und das Vermächtnis des großen Mode-Designers weiterhin nicht nur am Leben hielt, sondern nach wie vor mit typischen Pucci-Prints die Modewelt begeistert.

Damit die farbintensiven Muster aus grafischen und auch abstrakten Elementen voll zur Geltung kommen, sieht man die Pucci-Kollektionen meist in klassischer und eher schlichter Schnittführung. Besonders im Sommer sind die bunten Drucke am Strand oder am Pool unverkennbar, die Strandkleider, Bikinis, Badeanzüge und auch Pareos sind modische Highlights, mit denen die moderne Frau nach wie vor auffällt und für Furore sorgt, auch weil die Mode sehr individuell und eher preisintensiv ist.

Der Artikel besitzt Themenrelevanz zu Bade- und Strandmode Badeanzug Bikini Caprihose Emilio Pucci Mode-Designer Modelabel Modemarke Pareo Pucci-Print Strandkleid.