Sonnenbrillen von Tom Ford

Der im Jahr 1962 in Austin im Bundestaat Textas geborene amerikanische Mode-Designer Tom Ford gilt als einer der perfektesten Modeschöpfer der heutigen Zeit. 1990 wurde er in das mächtig angeschlagene Gucci-Unternehmen integriert, wo er anerkannt Unmenschliches leistete. Inzwischen zum Kreativ-Direktor aufgestiegen, schaffte er es, binnen kurzer Zeit, Gucci wieder in die Erfolgsspur und zurück zur Elite der Nobelmarken zu führen. Sein Erfolgsgeheimnis ist harte Arbeit, Geschäftssinn und ein hohes Maß an kreativem Know How, das er immer weiter perfektionierte. Es wird ihm nachgesagt, dass er in der Nacht nur drei bis vier Stunden schläft und ständig einen Notizblock unter dem Kopfkissen hat, um seine Ideen sofort aufschreiben zu können.

Im Jahr 2003 verließ Tom Ford das Gucci-Unternehmen und startete seine eigene Karriere. Sein eigenes Modelabel steht für luxuriöse Herrenbekleidung, insbesondere Anzüge und Krawatten, gleichzeitig fokussierte er sich aber auch auf extravagante, edle Accessoires. Auch wenn man keine Badeanzüge, Bikinis oder Badeshorts an den Badestränden der Welt von ihm sieht, ist er durch seine Accessoires auch aus der Bademode nicht mehr wegzudenken.

Nicht nur im Sommer kann man seine Sonnenbrillen-Kollektionen bewundern, die einzigartig in Stil und Verarbeitung sind. Die typischen Tom-Ford-Sonnenbrillen bieten Luxus auf ganz hohem Niveau, sie sind cool und sind eine echter Verkaufshit geworden. Die Brillen zeichnen sich durch erstklassige Verarbeitung und perfektem Lichtschutz aus, typisch sind die vorzugsweise braun-getönten Gläser und der Tom-Ford-Schriftzug auf einem Brillenglas. Die Sonnenbrillen gibt es in einem speziellen Brillenetui mit Putztuch. Natürlich passen sie durch ihr innovatives Design perfekt zur Bademode genauso wie zum eleganten Herren-Anzug.

Der Artikel besitzt Themenrelevanz zu Badeanzug Bademode Badeshorts Bikini Gucci Herren-Anzug Herrenbekleidung Krawatten Mode-Designer Modeschöpfer Sonnenbrille Tom Ford Tom-Ford-Sonnenbrille.