Monokinis: die Badekleidung zwischen Bikini und Badeanzug

Der [Monokini->monokini] ist eine weibliche Badebekleidung, die sich zwischen dem Bikini und dem Badeanzug definieren lässt. Monokinis vereinen die beiden Klassiker sogar, denn sie besitzen von jedem etwas grundlegendes, vom Bikini die Blicke anziehende Stoffknappheit und vom Badeanzug das einteilige Design. In der aktuellen Bademode spielt der Monokini inzwischen keine Nebenrolle mehr, denn er gehört wie der Tankini auch zur belebenden Konkurrenz der etablierten [Bikinis->bikini] und [Badeanzüge->home] und erfreut sich einer wachsenden Beliebtheit.

Dabei sind [Monokinis->monokinis] nicht neu in der Mode, bereits Anfang der sechziger Jahre war diese Bademode schon einmal auf der Modebühne, aber die Zeit war nicht reif für diesen verführerischen Style und so sorgte diese Badekleidung für mehr Skandal als modisches Etablissement. Das Design bestand aus einer kurzen, bis an die Rippen reichende Hose mit einem Oberteil, das lediglich aus gekreuzten Hosenträgern bestand und so viel mehr zeigte als es die damalige Gesellschaft in ihrer Moralanschauung erlaubte. Aus einem gewünschten Trend wurde schnell Spott und Trageverbot und so verschwand der Monokini wieder aus dem Modebild.

Heute präsentiert sich diese Badekleidung in einem neuen Gesicht und trifft haargenau den modischen Zeitgeist. Gekonnt setzen die Monokinis den verführerischen Stil und die tiefen Einblicke des Bikinis mit der durchgängigen Form des Badeanzuges zu einem Modestil zusammen, der die feminine Ausstrahlung unterstreicht und in bunten Farben und mit trendstarken Mustern die [aktuelle Bademode->bademode-marken] erfrischend belebt.

Der Artikel besitzt Themenrelevanz zu Badeanzug Badebekleidung Badekleidung Bademode Bikini Mode Monokini Monokinis Tankini.
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.