Nordic Beach Walking

Nordic Walking wurde Ende der 90er Jahre in Finnland als besonders effektive Trainingsmethode für das Sommertraining der Skispitzenathleten entwickelt. Heutzutage kennt wohl jeder die kräftig ausschreitenden Walker mit den Stöcken, denn das Nordic Walking hat sich als Fitnessmethode für jung und alt längst weltweit durchgesetzt. Eine zusätzliche Variante dieses Ausdauersports stellt das Nordic Beach Walking dar, das die positiven Auswirkungen der gelenkschonenden und muskelentspannenden Bewegungsform mit dem Naturerlebnis Meer und Strand verbindet.

Wer sich gerne an frischer Luft bewegt, aber seine Gelenke nicht allzu sehr beanspruchen möchte oder gar unter Rücken- und Knieproblemen leidet, und zum Beispiel im Urlaub etwas für seine Fitness tun möchte, ist beim Nordic Beach Walking bestens aufgehoben. Herz und Kreislauf werden im aeroben Ausdauerbereich optimal trainiert, Verspannungen im Schulter und Nackenbereich lösen sich, und der Stoffwechsel wird angekurbelt, was den Kalorienverbrauch in die Höhe schraubt. Nordic Walking eignet sich besonders gut zur Unterstützung bei der Gewichtsreduktion und ist deutlich effektiver als das Walken ohne Stöcke. Außerdem ist es schnell erlernbar.

Nordic Beach Walking ist sowohl der richtige Sport für Leute, die gerne in der Gruppe unterwegs sind und die anspornende Dynamik im gemeinschaftlichen Erleben genießen, als auch für die Walker, die es vorziehen, ihre Runden oder ihre Strandläufe allein zu bewältigen. Konzentriert auf sich allein, neben sich das Meer, würzige Luft in der Nase, Wellen, die den Strand überspülen…

Der Artikel besitzt Themenrelevanz zu aerober Ausdauerbereich Ausdauersport Nordic BeachWalking Nordic Walking Strandläufe Walker.
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.